I.

Grüner Veltliner

Der Grüne Veltliner lässt unsere Herzen schneller schlagen. Ihn zu bearbeiten ist hoher Auftrag und große Leidenschaft zugleich. Wir sind stolz auf diesen unverkennbaren Wein und seinen unbändigen Charakter. Obwohl meist jung getrunken, bewahrt er die typische, Terroir bedingte Frische auch vehement bis in seine reiferen Jahre.

Grüner Veltliner Lössterrassen 2021

Grüner Veltliner in Reinkultur. Löss bildet den Anfang, gesunde und reife Trauben den Weg, saftige & pfeffrige Aromen das Ziel. Frisch & lebendig, Trinkfreude pur.

Grüner Veltliner
Gedersdorf 2021

Der kleine, alte Weinort Gedersdorf  drückt dem Veltliner seinen Stempel auf. Tief verwurzelt in Konglomerat und Löss vereint er Würze und Kraft, Dynamik und vitale Frucht – ein Kind seiner Herkunft.

Grüner Veltliner
Kaiserstiege 2021

Alte Veltliner – Stöcke in besten Lagen – steil und schottrig. Kleine Terrassen, die viel Handarbeit, Erfahrung und Akribie erfordern. Expressiv & saftig vereint die Kaiserstiege Würze und reife Frucht.

Grüner Veltliner
Ried Vordernberg 2021


Steil und sehr heiß. Der Vordernberg schaut mitten in die Sonne, die allerdings durch kühle Nordwestwinde gepuffert wird. Säure und Lebendigkeit kontern mit Kraft und reifer Frucht.

Grüner Veltliner
Ried Moosburgerin 2021


Nur vier Hektar groß aber fast 1000 Jahre alt: Die Moosburgerin prägt die Geschichte der Kremstaler Veltliner. Viel Löss und Sonne sorgen für einen massiven Körper und eine stoffige Textur. Salzig und fruchtig am Gaumen.

Grüner Veltliner
Credo – In Vino Veritas 2020


Veltliner wie damals. Handwerk, Handlese, reife Trauben, Maischestandzeit, ohne Sedimentation ins Fass, 1 Jahr Vollhefe, ein Werk für die Ewigkeit mit endlosem Abgang und viel Kraft.

Grüner Veltliner
Reserve 2017


5 Jahre im Fass. Ruhe, Besonnenheit, Stille und Zeit. Die Grundlagen für einen großen Wein.
Abgefüllt 2022. Ein Monument, mit viel Kraft und Harmonie, aber trotzdem unendlicher Trinkfluss.